Wichtige Mitteilung

Liebe Mitbürger-innen

Liebe Anschlussteilnehmer-innen

Die Arbeiten an unserem Nahwärmenetz laufen zügig weiter, so dass wir mit den letzten Arbeiten im Juli fertig sein werden.

Mittlerweile sind 32 Hausanlagen in Betrieb genommen. Hier haben wir festgestellt, dass bei der Inbetriebnahme ein Zusammenarbeiten von Hauseigentümer, Heizungsbauer, Installateuren und der Fa. EDG/NVB sehr wichtig ist.

Daher werden wir in den nächsten Tagen Rundgänge bei den Teilnehmern durchführen um offene Fragen zu klären und letzte Abstimmungen vorzunehmen.

Die meisten Fragen beziehen sich darauf, dass Baufreiheit hergestellt ist, ein elektrischer Anschluss/Zuleitung vorhanden ist, der Hinweis darauf, dass ein hydraulischer Abgleich vorteilhaft ist und die Installation der Anlage in der Nähe der bestehenden Anlage.

Bitte nehmen Sie schnellstens mit Ihrer Heizungsbaufirma Kontakt auf, damit ein reibungsloser Ablauf gewährleitet werden kann. Benachrichtigen Sie den Arbeitskreis oder Herrn Spengler wenn es hier zu zeitlichem Verzug oder Fragen kommt.

Unser Ziel muss es sein, alle Anschlüsse des ersten Abschnittes, dieser geht bis Kreuzung Dorfmitte, Hauptstraße-Lichtenbergerstraße, im Juni 2020 in Betrieb zu nehmen.

Der 2. Abschnitt der Rohrleitungen wird im Juli 2020 mit Wasser gefüllt und ist dann Anschlussbereit. Für die gesamte Anlage ist es vorteilhaft, wenn alle Haushalte dann angeschlossen sind.

Weiter wollen wir die Rücknahme der Heizölrestmengen koordinieren.

Die EDG hat die Bereitschaft erklärt, die Übernahme zu den jeweiligen Einkaufspreisen der Teilnehmer durchzuführen. Hierzu ist die Vorlage der Kaufabrechnung erforderlich. (Kopie) Bitte melden Sie den Heizöl-Restbestand spätestens bei der Begehung an oder vermerken ihn auf der Kopie die Sie bei den Helfern der Arbeitsgemeinschaft NWN abgeben können - bis spätestens 05.06.2020.

Die Fertigmeldungen die vom Heizungsbauer auszufüllen sind, geben Sie bitte an Herrn Spengler von der EDG. Er ist auch für technische Rückfragen zuständig und steht unter der Tel. Nr. 06136-92150 zur Verfügung. Die Inbetriebnahme der Hausanlagen nach Fertigmeldung erfolgt Werktags von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr.

Mit der Fertigstellung der Anlage muss die Inbetriebnahme bestätigt, die Fördergelder abgerufen und die Anlage abgerechnet werden. Auch die Hausanschlüsse wurden durch hohe Zuschüsse gefördert. Durch die öffentliche Hand erfolgt hier eine Überprüfung. Dies kann zu Problemen bei den Nutzungsteilnehmern kommen, die nicht rechtzeitig angeschlossen sind und den Betrieb aufgenommen haben.

Noch einmal die Bitte: Machen Sie mit Ihrer Heizungsbaufirma schnellstens einen Termin aus, damit es zu keinen Problemen kommt.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Das Team des Arbeitsausschusses

Nahwärmenetz Gimbweiler